CBD Liquid

Was ist CBD Liquid?

Die Abkürzung CBD steht für Cannabidiol, das ein Bestandteil von Cannabis und Hanf ist. Cannabidiol ist in Cannabis und Hanf in ganz geringen Mengen enthalten. Im Gegensatz zu THC, das ebenfalls ein Bestandteil von Cannabis oder Hanf ist und eine berauschende Wirkung hat, ist Cannabidiol nicht berauschend.

Es dämmt sogar die Rauschwirkung von THC ein. Cannabidiol kann medizinisch genutzt werden, wie verschiedene Studien bewiesen haben. In Deutschland ist Cannabidiol als Arzneimittel rezeptpflichtig, muss also von einem Arzt verschrieben werden. CBD Liquid und Öl mit einem THC-Gehalt von unter 0.2 Prozent können rechtmäßig und ohne Rezept erworben werden. Auch CBD-Nahrungsergänzungsmittel können frei am Markt gekauft werden. CBD-Produkte erfreuen sich großer Beliebtheit. Sie reichen von THC-freiem Gras zum Rauchen in Zigaretten, über Kapseln als Nahrungsergänzungsmittel bis hin zu Hautlotionen, die mit Cannabidiol angereichert sind. Liquids sind eines der beliebtesten Cannabidiol-Produkte. Dabei handelt es sich um eine hoch konzentrierte, in einer Flüssigkeit gelösten Form des Cannabidiols, das in einer Shisha, in E Zigaretten oder einer Vape verdampft wird.

Hier mehr erfahren

Durch den Zusatz von Aromen wird der Geschmack verbessert. Wissenschaftliche Untersuchungen lassen vermuten, dass Cannabidiol viele positive Auswirkungen auf den menschlichen Körper haben kann. Es kann Schmerzen lindern, Angst lösen und entspannend wirken. CBD-Liquids wurden speziell für das Dampfen in einer Shisha, einer E Zigarette oder einer Vape entwickelt, da der Wirkstoff so am schnellsten und wirksamsten in die Blutbahn gelangen kann. Beim Dampfen im Vaporizer oder in der E Zigarette entstehen keine schädlichen Verbrennungsgase, die eingeatmet werden. Dabei werden verschiedene Aromen zugesetzt, die je nach Geschmack ausgesucht werden können.
Die Inhaltsstoffe der CBD-Liquids der verschiedenen Hersteller sind abhängig davon, ab das CBD Liquid für einen Vaporizer oder für eine E Zigarette, also eine Vape bestimmt ist. Für E Zigaretten wird als Trägersubstanz Wasser oder Glycerin benutzt. Der Alkohol dient dazu, den Wirkstoff zu lösen, damit er im Wasser verteilt wird. Der Wirkstoff stammt dabei aus synthetischer Produktion oder aus CBD Hanf. Der CBD-Gehalt liegt bei 0,5 bis 1 Prozent. Anders als CBD-Öl und CBD-Grassorten sind die meisten Liquids ganz frei von THC.

 

Welche Vorteile hat CBD Liquid?

Untersuchungen über die Wirkungsweise von Cannabidiol sind noch nicht vollkommen abgeschlossen und sie ist auch noch sehr umstritten. Allerdings schreiben Verbraucher ihm positive Eigenschaften zu, bei:
Der Linderung von Schmerzen, beispielsweise bei Migräne.
Der Linderung oder Beseitigung von Angstzuständen und Schlafstörungen.
Der Hilfe zur Heilung bei entzündlichen Krankheiten wie beispielsweise Rheuma. Beschwerden während der Wechseljahre und bei Regelbeschwerden.

Hier mehr erfahren

Der Verbesserung von Stimmung oder Laune.
Obwohl die Wirkungsweisen noch nicht offiziell belegt sind, lohnt sich ein Versuch auf jeden Fall aufgrund der Vorteile die verschiedene Nutzer schildern. CBD Liquid ist in flüssiger Form mit oder ohne Nikotin für das Verdampfen in Shishas oder E Zigaretten erhältlich. Ein Aroma wird zugesetzt um den Geschmack zu verbessern. Das Aroma des CBD Liquid kann vom Benutzer nach eigenen Geschmack ausgesucht werden.

 

Warum ist CBD Liquid so beliebt?

Da CBD Liquid, laut Aussagen von Benutzern, viele positive medizinische Wirkungen haben soll, wird CBD Liquid immer beliebter. Die Erforschung, wie Cannabidiol CBD Liquid wirkt, wird noch betrieben, wird aber von vielen Nutzern des Liquids nicht mehr angezweifelt. Das Folgende wird CBD-Produkten nachgesagt:
Sie sollen Krämpfe lösen und können so bei Beschwerden während der Menstruation, bei Epilepsie oder Multipler Sklerose helfen. Manche Ärzte greifen schon zu CBD-Produkten anstatt zu medizinischem Cannabis, da es kein THC beinhaltet und somit keine Rauschwirkung hat.
Sie sollen den Schlaf fördern. Bei Einschlafproblemen kann ein wenig davon in einer Vape vielleicht beim Einschlafen helfen.
Sie sollen Angstzustände mildern und sogar Depressionen bessern.
Sie entspannen und steigern dadurch das Wohlbefinden.
Bei medizinischen Problem sollte vor dem Dampfen von CBD Liquid mit einem Arzt gesprochen werden. Ansonsten können CBD-Liquids von jedem Benutzer über 18 Jahren bedenkenlos verdampft werden. Es ist als Liquid für den Vaporizer oder die E Zigarette oder Vape mit unterschiedlichem Aroma, mit oder ohne Nikotin erhältlich. Dank der unterschiedlichen Aromen findet jeder für die Zigaretten oder die Vape etwas zu seinem Geschmack passendes. Durch einen geringen Zusatz von Nikotin kann die Flüssigkeit sogar dabei behilflich sein, sich das Rauchen von Zigaretten abzugewöhnen. Dabei kann mit der Zeit das Nikotin ganz weggelassen werden.

 

Wie funktioniert CBD Liquid?

Wenn das CBD Liquid als Dampf inhaliert wird, nimmt der Blutkreislauf das Liquid sofort auf, ohne dass es den Verdauungstrakt oder die Leber passieren muss, wie das bei oraler Einnahme als Kapsel der Fall wäre. Damit es so wirkt wie eine Kapsel, wird daher eine geringere Menge CBD Liquid benötigt. Es wirkt viel schneller, als wenn es erst im Darm verarbeitet werden müsste. Die Wirkung beim Liquid ist also 30 bis 60 Minuten schneller. Das Dampfen von CBD-Liquid wird als der schnellste und wirksamste Weg angesehen, CBD-Produkte einzunehmen.
CBD-Präparate sind in Form von Öl, Tropfen, Kapseln, Liquid und ähnlichem erhältlich. Die Erforschung des Cannabidiol ist noch nicht abgeschlossen, doch nach dem aktuellen Stand hat es eine Auswirkung auf verschiedene Rezeptoren des Körpers. Dabei kann es dort aktiv wirken oder den Rezeptor blockieren.
So hemmt es beispielsweise die Wirkung von THC und dessen Nebenwirkungen wie beispielsweise Heißhunger und Angstzustände. Es hat eine positive Wirkung auf die Körpertemperatur, lindert Entzündungen und Schmerzen.

Hier mehr erfahren

Es löst Angstzustände, fördert den Schlaf, wirkt gegen Übelkeit und Erbrechen, kontrolliert den Hunger und beeinflusst das Suchtverhalten. Dadurch kann es möglicherweise ein Helfer beim Entzug von Opiaten, bei der Behandlung von posttraumatischen Belastungsstörungen oder bei Krankheiten wie Morbus Parkinson sein.
Es unterstützt die Freisetzung von entzündungshemmenden Substanzen im Körper. So wurde in einer Vivo Studien im Jahr 2012 festgestellt, dass CBD durch die Aktivierung des Andenosin-A2A-Rezeptors die Entzündung einer verletzten Lunge bei Ratten reduzieren konnte.
Durch die Ausschaltung von sogenannten GPR55-Rezeptoren konnte eine erhöhte Knochenstabilität erzeugt werden. Durch die Wirkung an diesen Rezeptoren konnte laut aktuellen Untersuchungen chinesischer Forscher das Wachstum von Krebszellen gehemmt werden.
Als Aktivator in den Rezeptoren im Zellkern, nämlich des Alpha- und des Gamma-Rezeptors, kann CBD das Wachstum von Tumorzellen hemmen und dieBeta-Amyloid-Proteine, die Alzheimer verursachen, verringern. Auch Diabetes Erkrankte, ebenso wie an psychischen  Erkrankungen wie Schizophrenie Leidende können von der seiner Wirkung profitieren.

 

Wofür kann man CBD Liquid verwenden?

CBD Liquid kann in einem Vaporizationsgerät verdampft oder in Form einer E Zigarette oder Vape geraucht werden. Da nur eine sehr geringe Temperatur entwickelt wird, ist das Inhalieren des Liquid sehr angenehm. CBD Liquid ist aufgrund verschiedener Aromen im Geschmack viel feiner als CBD Öl. Allerdings eignet sich CBD Öl auf keinen Fall für den Gebrauch in einer E Zigarette oder zum sonstigen Verdampfen!!!
CBD Liquid ist ausschließlich zum Verdampfen bestimmt und auf keinen Fall für den oralen Verzehr!!! Für die Herstellung von CBD Liquid wird pflanzliches Glykol oder Propylenglykol als Basis verwendet. Diese dienen als Trägerstoffe. Sie sind geruchslos und farblos und können bedenkenlos erhitzt, verdampft und inhaliert werden.

 

Welche Nebenwirkungen hat CBD Liquid?

CBD Liquid kann die folgenden Nebenwirkungen haben:

CBD Liquid NebenwirkungCBD kann in der Schwangerschaft negativ auf Enzyme wirken, die für die Funktion der Plazenta bei Schwangeren nötig sind. Es kann sowohl das P-Glykoprotein als auch das Breast-Cancer-Resistance-Protein beeinflussen. Diese Proteine sind wichtig für die Funktion der Plazenta. Daher wird während einer Schwangerschaft von CBD auch in niedriger Dosierung abgeraten.
In einer Studie, die im Journal of Glaucoma veröffentlicht wurde, wurde festgestellt, dass CBD den Augeninnendruck erhöhen kann. Glaukompatienten sollten daher ihren Arzt vor dem Gebrauch eines CBD-Präparates konsultieren.

Hier mehr erfahren

CBD-Präparate können die Art und Weise verändern, wie Medikamente im Körper verstoffwechselt werden, weil es die Tätigkeit einiger Leberenzyme, wie beispielsweise des Cytochrom P 450, hemmt.
Eine andere Nebenwirkung von Cannabidiol ist ein trockenes Gefühl im Mund, die durch eine Hemmung der Speichelsekretion verursacht wird. Die Aktivierung von bestimmten Rezeptoren verändert die Speichelproduktion. Das trockene Gefühl kann durch das Trinken von Wasser verhindert werden.
Bei einer hohen Dosierung von CBD berichten Parkinson Patienten über verstärktes Zittern. Vor der Einnahme von CBD-Präparaten sollte ein Arzt befragt werden.
Eine hohe Dosierung von CBD-Präparaten kann kurz nach Einnahme zu einem Abfall des Blutdrucks führen. Dazu kommt ein Gefühl der Benommenheit. Blutdruckpatienten sollten auf jeden Fall vor Einnahme der Präparate einen Arzt konsultieren. Dem Blutdruckabfall kann durch das Trinken von Kaffee oder Tee entgegengewirkt werden.
Eine hohe Dosierung von CBD-Präparaten kann müde machen. In dem Fall sollten keine Maschinen bedient oder Fahrzeuge gefahren werden.
Wenige Benutzer klagen auch über Schlaflosigkeit oder Problemen mit dem Einschlafen. In diesen Fällen sollte das CBD-Produkt nicht abends eingenommen werden.
Appetitlosigkeit ist bei der Verwendung von CBD-Produkten zur Gewichtsabnahme sogar ein sehr erwünschter Nebeneffekt.

 

Ist CBD Liquid in Deutschland legal?

Alle Cannabinoide (Wirkstoffe aus der Hanfpflanze), die mehr als 0,2 Prozent THC enthalten, sind illegal. Das ist auf die berauschende Wirkung des THC, eines Inhaltsstoffes der Cannabis Pflanze, zurückzuführen. Im Gegensatz dazu sind CBD-Produkte nicht psychoaktiv und sie sind in Deutschland als Nahrungsergänzungsmittel legal erhältlich. Die einzige Bedingung dafür ist ein THC-Gehalt von weniger als 0,2 Prozent.
Unter Paragraf 2(3) des deutschen Arzneimittelgesetzes wird reines CBD als Nahrungsergänzungsmittel eingestuft und in der EU-Richtlinie 2002/46/EG wird es sogar als tägliche Ergänzung zur Nahrung angesehen. Daher kann jeder CBD-E-Liquids als Nahrungsergänzungsmittel legal kaufen und anwenden.
In Österreich ist der Kauf von CBD-Produkten legal, solange sie nicht als Medikament eingekauft werden. In Österreich darf der CBD-Gehalt nicht mehr als 0,3 Prozent betragen.

 

Wo kann ich CBD Liquid kaufen?

Bestes CBD LiquidCBD-E-Liquids können in Apotheken gekauft werden. Da jedoch der Preis in einer Apotheke höher ist als bei diversen Internet Shops, ist davon abzuraten. Online ist es günstiger zu kaufen und wenn es als Nahrungsergänzungsmittel gekauft wird, ist es auch völlig legal. Das CBD Liquid zum Verdampfen oder für die E Zigarette ist mit unterschiedlichen Aromen und mit oder ohne Nikotin erhältlich.

Hier mehr erfahren

Gibt es bereits Erfahrungen zu CBD Liquid?

Im Internet gibt es viele Erfahrungsberichte von Anwendern von CBD-Produkten. So berichtet ein Anwender, dass er durch ein 5-prozentiges CBD-Öl seine Depressionen und Angstzustände mindern und seine Medikamentendosis stark verringern konnte.
Eine andere Nutzerin konnte ihre brennenden Knie lindern, indem sie 2 Cannabidioltropfen unter ihre Zunge gab.
Eine weitere Erfahrung war, dass drei Tropfen unter der Zunge nach 5 Minuten eine Besserung bei Rückenverspannungen brachte. Außerdem half CBD-Öl dem Kunden vor Klausuren dabei, nicht in Panik zu geraten.
Eine Erfahrung mit CBD-Liquids ist nicht ausschließlich positiv. Schon nach einem Tropfen fühlte die Kundin sich entspannt, aber nicht mehr alltagstauglich. Trotzdem verbesserten sich ihre Angstzustände, ihre Alpträume gingen zurück und ihr Schlaf verbesserte sich.
Per E-Mail berichteten folgende Nutzer über Ihre Erfahrungen mit CBD-Präparaten:
„Linse“ nimmt das CBD-Öl seit einem Monat, und zwar morgens und abends 2 Tropfen. Ihre Rheumabeschwerden sind zurückgegangen. Ihre Schübe sind erträglich und sie ist in Bewegung und Vitalität nicht mehr so eingeschränkt. Sie nimmt nur noch selten Schmerzmittel.
„Claudia“ hat zwei seltene Augenkrankheiten mit tagelangen Schmerzen. Durch Einnahme von 2 x 4 Tropfen Öl wurden die Schmerzen weniger. Sie nimmt weniger Augentropfen und empfiehlt das Öl auf jeden Fall weiter.
„Elfenhaar“ machte ihre Erfahrungen mit Öl mit 5 Prozent. Sie leidet seit 12 Jahren an starken Schmerzen durch HWS, LWS-Syndrom, Arthrose Migräne und Mastozytose. Die Probleme machten sie depressiv. Sie nahm CBD-Tropfen und zwar 3 x 3 Tropfen am Tag mit etwas Wasser verdünnt. Sie empfindet die Tropfen als Wundermittel.

CBD Kristalle„Lennard“ verdampfte CBD-Kristalle in seinem Vaporizergerät und spürte ohne berauscht zu sein eine starke Entspannung. Seine Schmerzen sind wie weggeblasen und er fühlt sich ausgewogener.

Hier mehr erfahren

 

„Caly“ bekam vor knapp 2 Jahren die Diagnose eines Tumors in der rechten Schädelbasis. Es folgten OPs, Bestrahlung und viele Komplikationen. Das gesamte Gehirn wurde massiv geschädigt und es entstanden erhebliche Behinderungen, chronische Nervenschmerzen, die oft 6 Tage anhielten. Seit 10 Tagen nimmt sie CBD-Öl und ihre Schmerzen verschwanden. Sie konnte ihre Schmerzmedikamente um die Hälfte reduzieren. Sie schläft besser und ist tagsüber nicht mehr so erschöpft. Ihre Lebensfreude wächst und sie muss nicht mehr um jeden Handgriff und jede Bewegung kämpfen.
„Dani“ ist 61 Jahr alt und Parkinson Patientin. Sie leidet unter sehr starken Nervenschmerzen durch ihre geschädigten Bandscheiben. Sie bekam sehr starke Medikamente, die ihre Schmerzen nur wenig linderten. Sie bestellte sich über das Internet 10 prozentigen CBD-Extrakt. Sie nahm sofort 10 Tropfen und ihre Nervenschmerzen waren nach 20 Minuten so verringert, das sie ihren Arzttermin wahrnehmen konnte. Seit vier Wochen nimmt sie 3 Mal täglich 10 Tropfen und hat nur noch selten Nervenschmerzen. Sie will nun versuchen ihre Schmerzmittel schrittweise zu reduzieren. Gegen ihre Parkinson Erkrankung hilft der CBD-Extrakt nicht und sie muss dafür weiterhin ihre Medikamente nehmen.

 

Vorteile und Nachteile von CBD Liquids:

Vorteile:

CBD Liquid kann flexibel dosiert werden.
CBD Liquid kann zur Schmerzlinderung eingesetzt werden.
CBD Liquid kann verschiedene Krankheiten positive beeinflussen.
CBD Liquid ist in verschiedenen Aromen erhältlich.

Nachteile:

Verabreichung von CBD Liquid ist umständlicher als das Schlucken von Kapseln oder Tabletten.
Es muss immer das ganze Fläschchen mitgeführt werden.
Das Liquid kann verschiedene Nebenwirkungen auslösen.

Wie hoch ist der Preis von CBD Liquid?

Die Preise von CBD Liquid sind bei allen Herstellern unterschiedlich. Dabei kommt es auch auf die Menge an CBD in den Liquids und auf die anderen Inhaltsstoffe an. Das Liquid ist mit verschiedenem Aroma erhältlich. Es gilt also beim Kauf genau auf die Inhaltsstoffe zu achten. Beim Aroma sollte jeder nach seinem individuellen Geschmack entscheiden.

Hier mehr Informationen über Hanföl, CannabisölCBD Öl für die Gesundheit

Diese Produkte sind freiverkäuflich und nicht dazu geeignet Krankheiten zu heilen. Um Produkte dieser Art zur Behandlung jeglicher Krankheiten zu benutzen, konsultieren Sie unbedingt Ihren Arzt.